Direkt zum Inhalt springen

Rauchstoppberatung

Rauchstoppberatungen und Rauchstopp-Wettbewerbe unterstützen Menschen darin, mit dem Rauchen aufzuhören oder den Konsum zu reduzieren.

Rauchstoppberatungen

Die Lungenliga Thurgau unterstützt Menschen, die mit dem Rauchen aufhören oder ihren Tabakkonsum reduzieren wollen. Sie bietet individuell auf die Person abgestimmte Rauchstopp-Beratungen an. Eine Beratung besteht aus sechs Sitzungen à 30 Minuten, ergänzt mit Beratung via Telefon oder E-Mail. Die Sitzungen finden in Weinfelden in den Räumen der Lungenliga statt. Das Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich. Die Rauchstopp-Beratung kann in Gruppen oder mit Partnerin oder Partner absolviert werden.

Kontakt

Lungenliga Thurgau
Frau Regula Friedl
071 626 98 98

Rauchstoppberatung im Spital

Die Lungenliga Thurgau unterstützt Patientinnen und Patienten der Kantonsspitäler Münsterlingen und Frauenfeld, die mit dem Rauchen aufhören oder ihren Tabakkonsum reduzieren wollen. Sie bietet individuell abgestimmte Rauchstoppberatungen im Spital an. Eine Beratung besteht aus sechs Sitzungen à 30 Minuten, ergänzt mit Beratungen via Telefon oder E-Mail. Das Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich. Die Sitzungen finden jeweils vor Ort im Spital Frauenfeld oder Münsterlingen statt.

Kantonsspital Frauenfeld

Frau Regula Friedl
Rauchstopptrainerin IFT und dipl. Pflegefachfrau
071 626 98 95

Kantonsspital Münsterlingen

Frau Monika Zimmermann
Rauchstopptrainerin IFT und dipl. Sozialpädagogin
071 626 98 98

Welttag ohne Tabak

Das Nationale Rauchstopp-Programm organisiert zum Welttag ohne Tabak – jeweils am 31. Mai des Jahres - einen Rauchstopp-Event mit Wettbewerb. Die AT Schweiz, die Lungenliga Schweiz, die Krebsliga Schweiz und die Schweizerische Herzstiftung  bilden die Trägerschaft. Der Wettbewerb  soll Raucherinnen und Raucher zu einer einmonatigen Rauchpause motivieren.
Die Lungenliga Thurgau ist kantonaler Umsetzungspartner.

Kontakt

Lungenliga Thurgau
Herr Marcus Hien
071 626 98 98

Rauchstopp-Kurse für türkisch- und albanischsprachige Migrantinnen und Migranten

Im Rahmen des Nationalen Rauchstopp-Programms bietet die AT Schweiz Rauchstopp-Kurse für türkisch- und albanischsprachige Migrantinnen und Migranten an. Sie gehören zu den vom Tabakkonsum am meisten betroffenen Gruppen in der Schweiz. Die Kurse finden vor Ort, in den Vereinslokalen oder in einer Moschee statt. Die Kurse werden vom ISGF durchgeführt.

Kontakt

Public Health Services
Frau Emine Sariaslan
079 704 73 67