Direkt zum Inhalt springen

Evaluation

Im Auftrag des Tabakpräventionsfonds des Bundes hat das Kompetenzzentrum Public Management der Universität Bern das Tabakpräventionsprogramm evaluiert.

Evaluation des kantonalen Tabakpräventionsprogramm Thurgau 2014-2017 [1.71 MB]

Die Programmumsetzung wird sehr positiv beurteilt. Die gezielte Steuerung und Koordination der Akteure werden hervorgehoben. Diese haben zu einer Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren und einer bemerkenswerten Anzahl genutzter Synergien geführt. Bereits bestehende Projekte konnten gefestigt und teilweise intensiviert werden. Neue Projekte profitierten vom entstandenen Netzwerk und hatten leichtere Startbedingungen. Die wichtigste Zielgruppe – die Jugendlichen – wurden mit verschiedenen Projekten (Kodex, freelance, Experiment Nichtrauchen, MidnightSports) in unterschiedlichen Settings erreicht. Die hohe Abdeckung des Kantons mit Rauchstopp-Angeboten – die auch junge Rauchende erfolgreich angesprochen haben – wird in der Evaluation als Stärke des Programms erwähnt.