Direkt zum Inhalt springen

Statistiken

MonAM

Das Monitoring-System für Sucht und nichtübertragbare Krankheiten sammelt alle verfügbaren Statistiken. Es ist im Aufbau und löst das Suchtmonitoring Schweiz ab.

Zum Tabakkonsum werden verschiedene Daten erhoben. Suchtmonitoring Schweiz hat bis zum Jahr 2016 fortlaufend Daten zum Konsum von Tabak sowie anderer Suchtsubstanzen erhoben und hat dazu jährlich Berichte veröffentlicht. Es existieren keine kantonalen Auswertungen dieser Daten.

Sucht Schweiz veröffentlich jährlich das Schweizer Suchtpanorama 2018 mit Analysen und Kommentaren zu den jeweils aktuellen Statistiken zu den verschiedenen Suchtsubstanzen.

Für den Kanton Thurgau liegen zum Thema Tabak folgende Daten vor:

Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) 2017

Die neuste Schweizerische Gesundheitsbefragung aus dem Jahr 2017 zeigt keine relevanten Veränderungen in der Raucherprävalenz.

CH-Durchschnitt 2017: 27.1%

CH-Durchschnitt 2012: 28.1%

Weitere Infos sind hier: Schweizerische Gesundheitsbefragung 2017.pdf zu finden.

Für den Kanton Thurgau ist wie vor fünf Jahren eine Auswertung der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 geplant.

HBSC-Studie

Die HBSC-Studie befragt 11- bis 15-jährige Schülerinnen und Schüler zum Gesundheitsverhalten im Allgemeinen. Die Befragung findet alle vier Jahre statt.

Für den Kanton Thurgau liegen zwei Auswertungen der HBSC-Studie vor (2010 und 2014).

  • Tägliches Rauchen
    • sehr starker Rückgang bei den 15-Jährigen Jungen von 20% (2010) auf 3% (2014)
    • Rückgang bei den 15-Jährigen Mädchen von 11% (2010) auf 6% (2014)
  • mindestes 1 Mal / Woche, aber nicht jeden Tag
    • Senkung bei den Jungen von 3.4% (2010) auf 1.4% (2014)
    • leichte Erhöhung bei den Mädchen von 2.2% (2010) auf 2.9% (2014)
  • Anteil Nichtraucherinnen und Nichtraucher
    • Erhöhung bei den Mädchen von 89.9% (2010) auf 92.7% (2014)
    • Erhöhung bei den Jungen von 85.9% (2010) auf 91.4% (2014)

Ausführlicher Vergleich im Bereich Tabak für die beiden Jahre 2010 und 2014

Das Verhalten der 11- bis 15-jährigen Jugendlichen im Thurgau bestätigt den Trend, der in der ganzen Schweiz zu beobachten ist: sie rauchen markant weniger Tabak wie vor vier Jahren.